Barbecue …unheimlich lecker

Riechen, schmecken, staunen – mit dem speziellen Barbecue-Smoker eine überzeugende Sache.

Ihr Catering wird mit dem großzügig dimensionierten BBQ- Smoker ein wahres Erlebnis. Im Gegensatz zum gewöhnlichen Grillen wird bei dieser Technik eher auf große Fleischstücke gesetzt. Diese werden nicht in kurzer Zeit zubereitet, sondern bei niedriger Hitze über einen langen Zeitraum schonend gegart. Das Ergebnis ist ein intensiver Eigengeschmack gepaart mit feinem Raucharoma und eine unvergleichliche Zartheit und Saftigkeit. Auch Fische sind beim Barbecue ein Thema, auch diese können gleichsam zubereitet werden, sie erhalten eine appetitliche Farbe und ein feines Aroma. Die sogenannte Feuerbox ist für das schnelle Garen (Grillen) geeignet, denn so lassen sich hier beispielsweise eigene Burger-Kreationen klasse umsetzen.

Barbecue Catering mit unserem Smoker – immer und überall

Unser BBQ-Smoker wurde vor allem auf Catering-Bedürfnisse ausgelegt. Das Gerät wurde speziell für den Betrieb und Transport auf einem Anhänger konzipiert und kann so überall aufgestellt und mitgenommen werden. Auch die Materialstärke ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Nur wenn der Barbecue-Smoker dickwandig genug ist kann die Hitze gleichmäßig gehalten werden. Das ist entscheidend für das komplette Gargut! Das Zubereiten imposanter Speisen wird so zu einem echten Happening und ist natürlich auch für mehrere hundert Personen realisierbar. Holen Sie jetzt Ihr individuelles Barbecue Angebot ein!

Unser Motto:
„Nur wer sich der konsequenten Verwendung vozüglicher Qualitätsprodukte von erstklassigen Produzenten und Lieferanten verschrieben hat, kann außergewöhnliches kreieren.“

BBQ – So funktionierts

Ein Barbecue-Smoker ist ein Gerät in dem in der Feuerbox (Side Fire Box) ein Holzfeuer entzündet wird und in einer weiteren Kammer das Gargut, angesichts der durchströmenden Hitze, indirekt gegart wird.

Die Temperatur mit der beim BBQ gearbeitet ist vergleichsweise niedrig und beträgt zwischen 100 °C und 130 °C. Regeln lässt sich diese nicht nur durch die verwendete Holzmenge, sondern ebenfalls durch die Regulierungsklappen. Eine befindet sich an der Feuerbox, die andere am Kamin. Besitzt der Barbecue-Smoker einen Turm, so bietet sich jener zum Räuchern an. Dort ist die Temperatur am niedrigsten, der Rauch am stärksten

Das verwendete Holz ist mitentscheidend für das Aroma. Während das überaus geeignete Buchenholz rustikale, kräftige Noten überträgt zeichnen sich diverse Obsthölzer vermehrt für zartere bis süßlichere Aromen verantwortlich.

Durch dieses schonende Verfahren das ein Barbecue ausmacht erhalten die Leckerbissen eine zarte Konsistenz, eine delikate Saftigkeit und nicht zuletzt ein feines Raucharoma.