Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall

Hausmesse - BESH

Eine Bericht über einer unserer Lieferanten. Wir verwenden stets sehr hochwertige Grundprodukte und verarbeiten diese fachmännisch in unserer modernen Catering-Küche, bevor diese zu Ihnen und Ihren Gästen kommen.

Die BESH – oder wie alles begann

Das Schwäbisch Hällische Landschwein, wegen ihrer Färbung umgangssprachlich auch als Mohrenköpfle bekannt, galt in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts als so gut wie ausgestorben. Dieses Landschwein wurde von anderen Rassen verdrängt. Nur wenige Tiere waren noch im Bestand der Bauern, die diese Rasse glücklicherweise wieder belebten. Das Schwäbisch Hällische Landschein g.g.A. ist   heute demnach ein von der EU geschützter Begriff und bedeutet geschützte geographische Angabe. Es dürfen nur Tiere sein die aus Schwäbisch Hall oder den umliegenden fünf Landkreisen kommen.

Das war die Hausmesse

Die Hausmesse der BESH gestaltete sich sehr interessant. Es wurden live unterschiedliche Tiere zerlegt und auf kreative Weise verarbeitet. Ausserdem wurden Produkte vorgestellt, die zu dem Angebot der BESH sehr gut passen oder verwandt sind. Das sind beispielsweise Käse oder Bio-Gewürze und natürlich Wurstwaren und der gleichen mehr. Absolut erwähnenswert waren auch die stündlich angesetzten Führungen. Das waren zum einen die Vorstellung des Schlachbetriebes und zum anderen die Wurstproduktion.

Die BESH als Partner

Wir sind ein Partnerbetrieb der BESH und werden mit absolutem Qualitätsfleisch beliefert. Neben dem Schwäbisch Hällischen Landschwein beziehen wir für unsere geschätzten Kunden auch Fleisch vom Hohenloher Rind, dem „boef de Hohenlohe.“ Auch Wursterzeugnisse werden hochgelobt, so ist die Bratwurst vom Schwäbisch Hällischen Landschwein ein gerne geshenes und vor allem verzehrtes Produkt. Wir bieten sie unter anderem auch in Form einer Currywurst auch als Mitternachtsnack für unsere Hochzeiten an.
Fordern Sie auch unserere Catering-Informationsmappen an.